SB Bürgerserviceberater (m/w/d) im Fachdienst Bürgerservice am Standort Ribnitz-Damgarten

Öffentliche Stellenausschreibung

Im Landkreis Vorpommern-Rügen kann man sich wohlfühlen.

Menschen aus aller Welt verbringen hier ihren Urlaub. Sie genießen die Weite und Ruhe, schätzen aber auch die Abwechslung, die Vorpommern-Rügen bietet.

Bekannt ist der Landkreis Vorpommern-Rügen insbesondere durch die Urlaubsregionen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die Insel Rügen, größte und landschaftlich reizvollste Insel Deutschlands, und die Hansestadt Stralsund.

Der Landkreis Vorpommern-Rügen versteht sich als eine moderne, bürger- und dienstleistungsorientierte Verwaltung und beschäftigt derzeit insgesamt 1.400 Menschen aus unserer Region. Diese Menschen arbeiten gerne für den Landkreis und wirken gemeinsam mit viel Leidenschaft für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nicht nur in der Kreisverwaltung, sondern auch in zahlreichen Außenstellen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger tätig. Um aktuellen und zukünftigen Herausforderungen erfolgreich begegnen zu können, kommt der Personalentwicklung im Landkreis Vorpommern-Rügen eine besondere Bedeutung zu. Bei befristet eingestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist dem Landkreis Vorpommern-Rügen sehr daran gelegen eine Weiterbeschäftigung, unter der Voraussetzung guter bis sehr guter Leistungen, in geeigneter Funktion zu ermöglichen.

Beim Landkreis Vorpommern-Rügen besteht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachdienst Bürgerservice am Standort Ribnitz-Damgarten folgender Personalbedarf:

Sachbearbeiter Bürgerserviceberater (m/w/d)

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die Position ist befristet zur Krankenvertretung am Standort Ribnitz-Damgarten zu besetzen.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle gehören:

  • Aufgaben des Bürgerservices, wie z. B.

    • Ausüben der Lotsenfunktion für Bürgerinnen und Bürger und Unterstützung bei der Antragstellung sowie das Prüfen der Anträge auf Vollständigkeit
    • Vermitteln von Ansprechpartnern,
    • Einsicht gewähren in Akten, Satzungen, Richtlinien, Verordnungen und Kreishaushalt,
    • Anlaufstelle für bürgerliches Engagement,
    • Bearbeiten von Aufgaben der KfZ-Zulassung, Fahrerlaubnisangelegenheiten,
    • Bearbeiten von Vorgängen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket,
    • Beglaubigen von Dokumenten und Unterschriften.
  • Antragsberatung zu vielfältigen Anträgen der Kreisverwaltung durchführen,
    • Empfehlen einer Lösung mit Abwägung aller tatsächlichen und rechtlichen Punkte,
    • Vertieftes Prüfen des Antrages,

  • Bearbeiten von Maßnahmen gegen verkehrs- und verhaltensauffällige Fahrerlaubnisinhaber,
  • Bearbeiten von Anträgen auf Lernförderung als Bedarf für Bildung und Teilhabe nach dem Zweiten und Zwölften Sozialgesetzbuch, nach dem Bundeskindergeldgesetz und dem Asylbewerberleistungsgesetz

  • Benutzung von Kassenautomaten und manuellen Kassen.


Notwendiges fachliches Anforderungsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellt/in/en oder 
  • Facharbeiterausbildung und erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder 
  • Fachangestellte/r für Arbeitsmarktförderung, Sozialversicherungsfachangestellte/r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r.


Darüber hinaus werden von dem/der Bewerber/in die folgenden sozialen und persönlichen Kompetenzen erwartet:

  • Serviceorientierung, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit,
  • eine hohe Motivation und Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung, 
  • PC-Anwenderkenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit MS Office,
  • Fahrerlaubnis Klasse B.

Unser Angebot:

  • Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, Sparte Verwaltung im Bereich VKA (TVöD-VKA).
  • Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. flexible Arbeitszeiten)
  • Für Tarifbeschäftigte bieten wir eine zusätzliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Mecklenburg-Vorpommern.
  • Weiterhin werden vermögenswirksame Leistungen, eine Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt neben dem monatlichen Entgelt gewährt.
  • Darüber hinaus bieten wir attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  •  Unser hauseigenes Welcome Center hilft Ihnen und Ihrer Familie in allen Fragen des Ankommens (z. B. Wohnungssuche, Suche nach Betreuungs- und Bildungsangeboten etc.) Kontaktieren Sie uns unter welcome@lk-vr.de oder 03831 357-1258.

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, lückenloser Lebenslauf, Kopien von Studien- und Berufsabschlüssen, Kopien von Arbeitszeugnissen und Kopien von Seminar- und Lehrgangsnachweisen)  übermitteln Sie bitte mit Hilfe des elektronischen Bewerberportals auf der Internetseite des Landkreises Vorpommern-Rügen (www.lk-vr.de).Die Ausschreibungsfrist endet mit Ablauf des 21. September 2019. 

Von Bewerbern (m/w/d) aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes ist das Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte mit der Bewerbung ausdrücklich zu erklären.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, insbesondere Fahrkosten, werden durch den Landkreis Vorpommern-Rügen nicht erstattet.


Sollte Ihnen im ausdrücklichen Einzelfall eine Bewerbung auf dem elektronischen Weg über das Bewerberportal nicht möglich sein, richten Sie Ihre Bewerbung bitte in Papierform an folgende Anschrift:

Landkreis Vorpommern-Rügen
Der Landrat
Fachgebiet Personal, Vergütung
Carl-Heydemann-Ring 67
18437 Stralsund

Reichen Sie bitte alle Unterlagen nur als Kopien ein (keine Original-Dokumente) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Zur Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform ist die Beilage eines ausreichend frankierten Umschlages erforderlich. Nach Ablauf des Stellenbesetzungsverfahrens werden alle Unterlagen in Papier- und Dateiform aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Frau Simon vom Fachgebiet Personal, Vergütung unter der Telefonnummer 03831 357-1422 gerne zur Verfügung.

Stralsund, 4. September 2019
im Auftrag


gez. Frank Stallbaum
Fachdienstleiter Organisation/Personal/IT

Zurück

Es wurden keine Ansprechpartner zu dieser Ausschreibung hinterlegt.